Heilige Drei Könige

Hintergrund und Termine bis 2019

Hintergrund

Heilige Drei Könige

Illustration der Hl. Drei Könige (© Christos Georghiou/ Fotolia.com)

Der Dreikönigstag ist in Bundesländern mit überwiegend katholischer Bevölkerung in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag, der am 6. Januar begangen wird. Der Feiertag erinnert an die Überlieferung von drei heidnischen Königen, die in anderen Quellen auch als drei Weisen aus dem Morgenland bezeichnet werden, die ihre heidnischen Heimatländer verließen, um einem Stern zu folgen, der sie zu dem neu geborenen Jesuskind leiten sollte. Sie wollten mit Geschenken einem neugeborenen König der Juden huldigen. Der Überlieferung zufolge sind die Namen der drei Könige oder Weisen Kaspar, Melchior und Balthasar. Der Stern, der vermutlich ein Komet war, leitete die drei orientalischen Könige nach Bethlehem, wo sie Jesus Geschenke darbrachten. Die Überlieferung berichtet, dass sie aus ihrer Heimat Gold, Weihrauch und Myrrhe mitbrachten.

Um den Dreikönigstag herum haben sich in Deutschland verschiedene Bräuche entwickelt. Am bekanntesten sind die Sternsinger: Kinder ziehen als Kaspar, Melchior und Balthasar verkleidet durch die Straßen, singen vor den Häusern und segnen die Häuser der Bewohner gegen Spenden, die dann wohltätigen Zwecken zugute kommen. Bei Kindern ist das Sammeln der Spenden in Verkleidung sehr beliebt, sie tragen farbenprächtige orientalische Gewänder und ein Mitglied des königlichen Trios darf sich schwarz schminken, da einer Drei nach der Überlieferung ein "Mohr", also ein Farbiger war.

Die Gebeine der Heiligen Drei Könige sind angeblich im Kölner Dom bestattet und machen den Kölner Dom zu einer beleibten Wallfahrts- und Anbetungsstätte und zu einer Touristenattraktion, da die Geschichte von den Heiligen Drei Königen sehr bekannt ist. Inwieweit der religiösen Überlieferung von den drei Weisen aus dem Morgenland ein historischer Kern zugrunde liegt, ist nicht bekannt. Möglicherweise handelt es sich um eine Überlieferung, die zum Ausdruck bringen sollte, dass sich auch Heiden von der Ankündigung der Geburt Jesu angezogen fühlten und große Mühen auf sich nahmen, um an diesem Ereignis teilzunehmen. Die Bräuche, die sich um diesen Feiertag entwickelt haben, gibt es nicht nur in Deutschland, sondern in vielen christlichen Ländern.

Status als gesetzlicher Feiertag

Heilige Drei Könige ist gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt.


2014Mo, 06.01.2014
vor 349 Tagen
2015Di, 06.01.2015
in 16 Tagen
2016Mi, 06.01.2016
in 381 Tagen
2017Fr, 06.01.2017
in 747 Tagen
2018Sa, 06.01.2018
in 1112 Tagen
2019So, 06.01.2019
in 1477 Tagen